In Baden-Württemberg vorne dabei

30.06.2018:

 

Mit vier Spielerinnen und Spielern startete der TTC Emmendingen nach Waldkirch zu den diesjährigen Baden –Württembergranglisten. Eine Spielberechtigung bekamen nur die Spielerinnen und Spieler, die sich über die Bezirksranglisten und Südbadischen Ranglistenturniere für dieses Turnier qualifiziert hatten.

 

Lars Maier und Lennox Day mussten diesen harten Weg nicht gehen. Sie waren bis zu diesem wichtigen Turnier wegen ihrer hervorragenden Leistungen in der Vorjahresrangliste freigestellt und griffen somit erst auf dieser Ebene ins Geschehen ein.

 

Jonas Schuler und Sarah Maier überzeugten mit ihren ersten Plätzen bei der südbadischen Rangliste der Jungen und Mädchen U 13 und sicherten sich damit ihren Startplatz in Waldkirch.

 

Dass dieses Turnier kein Zuckerschlecken werden würde, wussten alle vier Spieler genau, denn es waren nur die besten Spielerinnen und Spieler aus Baden-Württemberg am Start. Nach vielen spannenden Spielen stand die Reihenfolge fest. Die besten Ergebnisse für Emmendingen erspielten Lars Maier und Sarah Maier, die beide im U 13 Wettbewerb einen hervorragenden sechsten Platz erspielen konnten. Wie eng es zuging, zeigte das Ergebnis von Lars gegen den Ranglistenersten aus Nordbaden. Erst nach dem fünften und damit entscheidenden Satz, nach dem Endstand von 11:9 Punkten, musste Lars seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Jonas Schuler im U 13 Wettbewerb und Lennox Day bei den U 14 Jungen belegten die Plätze 17.

 

 

 

Bild:

Sarah Maier und Lars Maier


Minis sind Vizepokalmeister

18.06.2018:

 

Die Minis des TTC Emmendingen wuchsen diese Saison über sich hinaus. Nach einer erfolgreichen Spielrunde, in der die Mannschaft einen guten Platz im Mittelfeld

 

belegte, startete die Pokalrunde des Bezirks Breisgau.

 

Für den TTC Emmendingen traten Zayed Wiecorrek, Sofia Erke und der erst 7 –jährige Sebastian Kleinstück an. Nach vielen spannenden Spielen erreichte die Mannschaft das Finale gegen den TTC Biengen. Gut motiviert fuhr die Mannschaft ins Markgräflerland nach Biengen, wo sie vom Bezirksjugendwart begrüßt wurden. Alle drei Spieler zeigten, was sie in dieser Saison gelernt hatten. Die anwesenden Zuschauer hatten ihre Freude. Neben zahlreichen Angriffsschlägen wie Topspin und Schuss, waren auch viele raffiniert gesetzte Bälle zu sehen. An Spielwitz und Ehrgeiz mangelte es nicht. Dennoch stellte sich

 

der Gegner aus Biengen doch als zu stark heraus. Zayed, Sofia und Sebastian freuten sich bei der Siegerehrung über ihren erspielten zweiten Platz und die vom Jugendwart überreichte Silbermedaille.

 

 

 

 

 

Bild:

 

 

 

Von links:  Zayed Wieczorrek, Sebastian Kleinstück, Sofia Erke

 


Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung 2018

25.05.2018:

 

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden für langjährige Mitgiedschaft geehrt:

 

v.l.n.r.: Daniel Oberle, Jürgen Pfennig, Sven Wasmer


Agon Racaj und Lars Maier auf dem Treppchen

24.05.2018:

 

Seinen ersten großen Erfolg erspielte sich Agon Racaj  beim Breisgau- Stars Turnier des TTSV Kenzingen. Dieses Turnier wurde zum ersten Mal ausgetragen. Gut motiviert und sehr gut vorbereitet trat der 15- jährige Nachwuchsspieler des TTC Emmendingen bei diesem gut besetzten Turnier an. Nach insgesamt sieben zum Teil hart umkämpften Spielen stand Agon ganz oben auf dem Treppchen und freute sich über seinen erspielten Pokal im Klassement Gesamtjugend 2. Mirco Maier Platz 8, Sarah Maier Platz11, Julia Kleinstück Platz 13, Zayed Wieczorrek Platz 19, Sebastian Kleinstück Platz 23 und Sofia Erke Platz 25.

 

Lars Maier konnte gleich zweimal das Treppchen besteigen. In der Klasse Gesamtjugend 1 musste er sich der bis zu fünf Jahre älteren Konkurrenz stellen. Mit raffinierten Schlägen, Spielwitz und Können konnte er bei der Siegerehrung den Pokal für den 3. Platz in Empfang nehmen. Am Sonntag wollte Lars den Spielern in der  Herrenkonkurrenz das Leben schwer machen. Dies gelang dem Zwölfjährigen sehr gut. Mit seinem bedingungslosen Angriffsspiel zwang er nacheinander seine Gegner in die Knie. Nur einem Spieler musste er zum Sieg gratulieren. Stolz stand er auf dem Podest und freute sich über seinen zweiten Platz.

 

 

 

Bild von links:

 

 

 

 Lars Maier und Agon Racaj

 


Sarah Maier und Jonas Schuler gewinnen Südbadische Rangliste

27.04.2018:

Mit zwei Spielerinnen und einem Spieler war der TTC Emmendingen bei der Südbadischen Rangliste U 13 vertreten.

 

In Singen trafen sich die besten 16 Spielerinnen und Spieler zum Wettstreit um die begehrten Pokale und die Fahrkarten zu den Baden-Württembergranglisten, die Mitte Mai in Waldkirch statt finden.

 

Mit dem festen Willen, eine der beiden Quoten für das Landesturnier zu holen, reiste Jonas Schuler an. In der Vorrundengruppe, in der er 7 Spiele zu absolvieren hatte, zeigte er tolle Spiele, die mit allen Raffinessen gespickt waren. Er gewann 6:1 Spiele und durfte somit in der Gruppe, die um die Plätze 1-8 kämpften, weiterspielen. Nun wollte Jonas es wissen und konnte seine bisher sehr gute Leistung noch steigern. Mit viel Kampfeswillen und gut gesetzten Bällen, starken Topspins, knallharten Schmetterbällen und ohne weitere Niederlage spielte sich Jonas direkt auf das oberste Treppchen. Glücklich nahm er bei der Siegerehrung die Urkunde und den Pokal für den Sieg bei der Südbadischen Rangliste entgegen.

 

Sarah Maier und Julia Kleinstück starteten im Mädchenwettbewerb. Beide hatten einen guten Start und lieferten sich mit ihren Kontrahentinnen interessante Spiele. Mit 5:0  Spielen beendete Sarah die Vorrundenspiele. Auch Julia zeigte sehr gutes Tischtennis und musste in den Gruppenspielen nur einer Spielerin zum Sieg gratulieren. Mit 6:1 Siegen spielte sie zusammen mit Sarah in der Endrunde um die Plätze 1-8 weiter. Sarah dominierte von Anfang an das Feld. Mit ihren harten Topspins und raffiniert aufgegleistem Spielaufbau, ließ sie ihren Gegnerinnen nicht die Spur einer Chance. Sie beendete das Turnier souverän als Erste und nahm bei der Siegerehrung strahlend den Pokal und die Urkunde entgegen. Mit dieser Platzierung ist auch sie für die Baden-Württembergrangliste qualifiziert. Auch Julia spielte sich ganz nach vorne und belegte in der Endabrechnung den hervorragenden vierten Platz.

 

Matteo Vietze startete im Jungen U 14 Wettbewerb, der in Stühlingen statt fand. Nach guten Vorrundenspielen und großem Kampf spielte sich Matteo in die Runde der besten acht Spieler. Dort kämpfte er verbissen weiter und belegte mit viel Einsatz und kraftvollem Spiel den fünften Platz  in der Gesamtwertung.

 

 

 

 

 

Bild von links:  Julia Kleinstück, Jonas Schuler und Sarah Maier

 


Lars Maier holt Silber bei den Austrian Youth Open

10.04.2018:

 

Lars Maier wurde über Ostern für das Team Baden –Württemberg für die Austrian Youth Open in Linz nominiert.

 

Dieses Turnier wurde auf  60 Tischen durchgeführt und startete am Karfreitag mit den Teamwettbewerben. Mit einem holländischen Partner ging Lars unter dem Teamnamen „The Netherlands“ die ersten Spiele an. Für Lars war es eine schwierige Situation, denn er musste im älteren Jahrgang, den Cadet Boys, gegen bis zu drei Jahre ältere Spieler antreten. Immer besser fanden die beiden Youngster ins Spiel und kämpften sich bis ins Finale des Challenge-Wettbewerbs dieses international sehr gut besetzten Turniers. Im Endspiel hatten die Gegner die Nase knapp vorn. Für Lars ist dieser 2. Platz einer seiner größten Erfolge in seiner jungen Karriere.

 

Nach einem Sieg gegen einen Spieler aus der Innerschweiz erreichte Lars das Viertelfinale des Challenge-EInzelwettbewerbs. Dort traf er auf den späteren Sieger des Turniers, ein Spieler aus der Lombardei. Mit einem gewonnenen Satz nach einem spannenden Spiel gratulierte Lars seinem Gegner zum Sieg.

 

Mit neuen Inspirationen, gesteigerter Motivation und einem Pokal trat Lars am Dienstag freudig die Heimreise an.

 


Lars Maier, Sofia Erke und Sarah Maier gewinnen die Bezirksrangliste

21.03.2018:

Spannend bis zum Ende gestaltete sich der 3. Durchgang der Tischtennis -Bezirksrangliste der Jugend. In vielen Altersklassen entschied dieses Turnier darüber, wer bei der Siegerehrung einen Pokal entgegennehmen durfte. Nach den ersten beiden Durchgängen, bei denen der TTC Emmendingen Ausrichter war, reisten die Spielerinnen und Spieler dieses Mal nach Freiburg. Dort waren spannende Spiele, viele Emotionen und noch mehr Kampfgeist zu sehen.

 

Der TTC Emmendingen war in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich. Bei den Kleinsten belegte Emma Focher überraschend den 2. Platz. Sofia Erke gewann das Turnier der U 12 Mädchen und konnte sich im dritten Durchgang sogar um zwei Plätze verbessern.  Ein toller Erfolg gelang Zayed Wiecorrek. Er spielte sich bei seiner ersten Rangliste  bei den U 12 Jungen auf Platz 7. Punkgleich mit zwei Konkurrenten lag Lars Maier  bei den Jungen U 13 vor dem letzten Durchgang auf Platz 1. In spannenden Spielen, mit viel Raffinesse und gutem Nervenkostüm konnte sich Lars auf dem ersten Platz behaupten. Auf Platz vier folgte Jonas Schuler, der ein tolles Turnier spielte.

 

Sarah Maiers Leistungskurve zeigt stetig nach oben. Sie zeigte der Konkurrenz deutlich, dass sie die Klasse U 13 beherrsch und    belegte am Ende des 3. Durchgangs unangefochten den ersten Platz. Julia Kleinstück freute sich über ihren 4. Platz in dieser Kategorie.  Bei den U 14 Jungen schaffte es Lennox Day auf Platz 2 und Matteo Vietze auf den vierten Platz.

 

Große Freude zeigte Mirco Maier, der für seinen 10. Platz in der U 17 Kategorie einen Pokal überreicht bekam.

 


Herren I gewinnen auch 2. Spiel in der Rückrunde

28.01.2018

Die erste Herrenmannschaft konnte ma vergangenen Freitag auch ihr 2. Rückrundenspiel gegen den Tabellennachbarn aus der March mit 9:5 gewinnen. Ausschlaggebend war der (zwar etwas wackelige aber) erfolgreiche Start mit 2:1 aus den Eingangsdoppeln, aber auch das 4:0 im mittleren Paarkreuz. Mit dem Sieg liegt das Team weiterhin auf Tabellenplatz 3 und konnte die Mannschaft aus der March etwas distanzieren.

Die weiteren Ergebnisse:

Herren 3 - Kenzingen    8:0

Jungen 2 - Forchheim   8:1

Schüler 2 - Suggental   6:4

Jungen 1 - Bad Säckingen   8:5

 

Pokal-B Jugend:

Emmendingen - Ehrenkirchen 4:3


Jungen I starten erfolgreich in die Rückrunde

21.01.2018

Mit einem knappen aber durchaus verdientem Sieg starteten die Jungen I in die Rückrunde. Im "winter-wonderland" Albtal - nahe St. Blasien im Schwarzwald - gewannen die Jungs dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 8:6. Lediglich die An- und Abreise aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse stellte Mannschaft und Betreuer auf noch größere Herausforderung... ;-)

Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende:

Herren 3 - SV Ottoschwanden  8:6

Herren 1 - TTC Forchheim 2    9:5

Forchheim 3 - Herren 2   9:5

Minis - TTC Endingen  5:4

Jungen 2 - Ehrenkirchen  8:0

Schüler 2 - TTC Endingen 2:8

 


Jugendrangliste in der Karl-Faller-Halle

16.01.2018

 

Der 2. Durchgang der Jugendrangliste fand dieses Jahr gefühlt etwas früher als in den vergangenen Jahren statt. Mit jeweils 11 Spielerinnen und Spielern stellte der TTC an beiden Tagen (13.01. + 14.01.2018) ein großes Teilnehmerfeld.

Ergebnisse des Durchgangs findet ihr hier.

Eine Pressemitteilung inklusive einem kleinen Auszug von Bildern findet ihr hier.

 

Vielen Dank nochmals an dieser Stelle an alle helfenden Hände!


Jungen I seit 2 Spielen ungeschlagen

03.11.2017

 

Das Team der Jungen I konnte bereits am 21.10.2017 gegen den favorisierten Gegener aus St. Blasien/Albtal den ersten doppelten Punktgewinn seit 2 Jahren einfahren. Entscheidend war eine geschlossene Mannschaftsleistung (Kompliment Lennox, Lars, Jonas & Sarah!), und nach den leider verlorengegangenen Eingangsdoppeln, eine tolle Einzelleistung aller Spieler im ersten Einzeldurchgang! Der Sieg (8:5) gegen den Tabellendritten hätte gar noch etwas höher ausfallen können, jedoch wurde eine sensationelle Leitstung von Jonas Schuler gegen die Nummer 1 der Gäste nicht abschlie.ßend belohnt..

Im letzten Spiel am 28.10.2017 gegen den SV BW Freiburg fehlte am Ende ein Hauch von Glück, so dass man sich die Punkte mit den Gästen teilen musste.

 

 

Das Team belegt nun mit 3:7 Punkten den 8 Tabellenplatz und kann nun ohne Erfolgsdruck gegen den Tabellenführer befreit aufspielen. Zuschauer sind am kommenden Samstag, 04.11. ab 15:30 Uhr herzlich willkommen.


Viel Spaß und drei Medaillen bei den Kids Open

05.09.2017:

 

Acht Spielerinnen und Spieler des TTC Emmendingen freuten sich vergangene Woche auf vier tolle Tage in Düsseldorf. Auf dem Programm stand die Teilnahme beim größten Nachwuchsturnier, den Kids Open. In einer Leichtathletikhalle wurden über 100 Tischtennistische aufgebaut und etwa 1500 Spielerinnen und Spieler aus 29 Nationen waren angereist.

 

Unter dem Motto: „Dabei sein ist alles“ machten sich Mirco und Lars Maier, Julia und Sebastian Kleinstück, Jonas Schuler, Lennox Day, Matteo Vietze und Sarah Maier auf den Weg nach Düsseldorf. Begleitet wurden sie von ihren Eltern. Der Spaßfaktor sollte bei diesem Turnier Priorität haben. Überwältigt von der großen Halle und den vielen Tischen fand sich die Gruppe aber schnell zurecht. Neben den Tischtenniswettkämpfen gab es Verkaufsstände, Hüpfburgen und viele Tischtennisaktionen mit den Profis der Düsseldorfer Bundesligamannschaft. Am Samstagabend konnten die Youngsters die Profis auch hautnah erleben. Sie durften ein Bundesligaspiel der Düsseldorfer Mannschaft besuchen. Absolutes Highlight war der Einsatz von Timo Boll, der Nr. 6 der Weltrangliste. Er kristallisierte sich als absoluter Publikumsliebling heraus, was auch bei der Autogrammstunde deutlich wurde.

 

Mit vollem Einsatz gingen alle Emmendinger Spieler und Spielerinnen in die Wettbewerbe. Lars und Sarah konnten sich über die Gruppenphase in das Hauptfeld vorspielen. Lars schaffte es bis ins Viertelfinale, wo er von einem chinesischen Spieler gestoppt wurde. Für Sarah kam das Aus im Viertelfinale, ebenfalls gegen ein Mädchen aus China.

 

In die Trostrunde spielte sich Julia Kleinstück. Nach mehreren, äußerst spannenden Spielen schaffte sie es bis ins Endspiel. Dort musste sie nach einem Dreisatzspiel ihrer holländischen Gegnerin zum Sieg gratulieren. Sie freute sich sehr, bei einem solch großen, international besetzten Turnier eine Silbermedaille überreicht zu bekommen.

 

Ebenso freuten sich Lennox Day und Matteo Vietze, die die Sensation perfekt machten und nach vollem Einsatz und schlauem Spiel Gold in der Trostrunde des Doppelwettbewerbs holten. Der Moment auf dem Treppchen bei der Siegerehrung wird ihnen sicher im Gedächtnis bleiben.

 

Alle Teilnehmer hatten bei diesem Turnier viel Spaß und auch die Eltern waren begeistert. Sicher war es nicht der letzte Einsatz bei den Kids Open.

 

 

 

Bild: Teilnehmer bei den Kids Open 2017

 


Lennox Day: Bester südbadischer Spieler bei der Baden-Württemberg Top 16 Rangliste

23.07.2017:

 

Am vergangenen Wochenende fand in Wehr die Baden-Württemberg Top 16 Rangliste statt. Hier spielten die 16 besten Nachwuchsspieler U13 im Tischtennis eine Reihenfolge unter sich aus. Wenn sich die Tischtenniselite zu Wettkämpfen trifft, sind spannende Matches und eindrückliche Spielzüge für die Zuschauer garantiert. Insider erkennen die Ballkunst, mit der sich die jungen Spieler in ihrem Können messen. Die Motivation und Erwartungen sind hoch. Unruhiges Treiben herrscht in der Halle, ergänzt durch das Kleppern der Bälle  und Ausrufe der Spieler und Zuschauer.

 

Ein Moment der Unachtsamkeit beim Spiel hat den direkten Punktverlust zur Folge. Tischtennis läuft extrem schnell ab, Entscheidungen müssen blitzschnell gefällt und umgesetzt werden und die Spieler sind ständig in Bewegung.

 

Das kostet Kraft und fordert höchste Konzentration.

 

Lennox begegnete seinen Konkurrenten am Tisch in tiefer Körperhaltung, den Schläger fest in der Hand und die Augen auf den springenden Ball gerichtet. Den galt es einmal mehr erfolgreich auf der günen Platte zu platzieren als der Gegner.

 

Am Samstag entschied sich, ob man am Sonntag um die Plätze 1 bis 8 oder 9 bis 16 spielen würde. Lennox erwischte nicht den optimalen Start, konnte aber dennoch zwei Spiele für sich entscheiden. In zwei weiteren Matches fehlte ihm im 5. Satz ein wenig Glück zum Sieg. Er beendete den Tag mit dem sechsten Platz und musste daher am Sonntag um die Plätze 9-16 antreten. Lennox ließ den Kopf nicht hängen und nahm sich vor, am Sonntag ganz nach vorne zu spielen. Allerdings hatte er starke Konkurrenz von drei Spielern aus Südbaden, die er bestens aus dem Verbandsstützpunkt Freiburg kennt.

 

Dieses Wissen nutzte er und bezwang alle drei südbadischen Konkurrenten deutlich mit 3:1 Sätzen. Als strahlender Sieger um die Plätze 9 bis 16 durfte Lennox stolz auf seine Leistung sein.

 

 

 

Bild: Lennox Day

 


Lennox Day weiterhin auf Erfolgskurs

29.05.2017:

 

Mit dem klaren Ziel, die Teilnahme der Endrunde der besten acht Spieler, fuhr Lennox Day zur Baden-Württembergrangliste nach St. Ilgen.

 

Zum Landesvergleich der U 13 Jungen trafen sich die besten 24 Spieler von Südbaden, Nordbaden und Württemberg.

 

Nach der Vorrunde, in der jeder Spieler 5 Spiele absolvieren musste, gelang es Lennox nach vielen hart umkämpften Bällen, sich auf den ersten Platz in der Tabelle zu spielen.

 

Dadurch hatte er sein Ziel bereits erreicht. Die beiden Erstplatzierten der vier Gruppen durften um die Plätze 1-8 spielen.

 

Motiviert ging Lennox die Zwischenrunde an. Hier musste er sich noch drei weiteren Gegnern im Modus „Jeder gegen Jeden“ stellen. Mit grossem Kampfgeist und intelligent gesetzten Bällen konnte er das erste Spiel klar für sich entscheiden. Die beiden folgenden Gegner zeigten sich als zu stark. Durch den erspielten dritten Platz in dieser Runde hatte Lennox noch ein Spiel um die Plätze 5 oder 6 zu absolvieren. Schon früh merkten die Zuschauer, dass Lennox dieses Spiel für sich entscheiden wollte. Mit vielen taktischen und raffinierten Spielzügen gewann Lennox das Match mit 3:0 Sätzen.

 

Zufrieden mit seiner Leistung nahm er bei der Siegerehrung die Urkunde als fünftbester Spieler Baden-Württembergs entgegen.

 

 

 

 

 

Bild: Lennox Day

 


Dennis Campana verteidigt Titel

19.05.2017:

 

Dennis Campana verteidigt erfolgreich den Titel der Vereinsmeisterschaft 2017 der Aktiven. In einem 17er Feld, das in 2 Gruppen eingeteilt wurde, konnte er sich in der Gruppenphase ohne Niederlage durchsetzen. Sven Wasmer belegte in der 2. Gruppe mit denkbar knappem Vorsprung (2 Sätze) den ersten Platz, so dass die beiden Kontrahenten das Finale ausspielten, das zu Gunsten von Dennis ausging.

Den dritten Platz belegte Daniel Oberle, vierter wurde Martin Kölblin.

Im Doppelwettbewerb (Doppelpartner wurden zugelost) konnte sich ebenfalls Dennis mit Überraschungsteilnehmer Andreasd Kutzka gegen Dieter Heidenreich und Uwe Reimann durchsetzen.

Im Bild: Dennis Campana bei der Siegerehrung mit Sportwart Ralf Konopke.

Weitere Bilder findet Ihr demnächst im passwortgeschützten Bereich Bilder/Impressionen


Lars Maier wieder erfolgreich

14.05.2017:

Durch seinen ersten Platz bei der Südbadischen Rangliste qualifizierte sich Lars Maier vom TTC Emmendingen für die Baden-Württembergrangliste.

 

Bei der Landesmeisterschaft in Friesenheim wollte Lars zeigen, dass er auch unter den besten 24 Spielern Baden-Württembergs, die alle dem Jahrgang 2006 angehören, bestehen kann. Dies gelang ihm außerordentlich gut. In der Gruppenphase, in der sechs Spieler im System „Jeder gegen Jeden“ kämpften, entschied Lars nach interessanten und spannenden Spielen, vier Partien für sich. Nur ein Gegner zeigt sich als zu stark für ihn.

 

Mit seinem zweiten Platz in der Gruppe war klar, dass sich Lars unter den besten acht Spielern bei der Siegerehrung platzieren würde.

 

Die ersten beiden Spieler aus den vier Vorrundengruppen spielten in der zweiten Phase wieder in zwei Vierergruppen. Lars hatte drei sehr starke Spieler als Gegner. Trotz heftiger Gegenwehr, guter Raffinessen und vielen knappen Sätzen konnte er in dieser Gruppe kein Spiel gewinnen. Mit neuem Mut präsentierte sich Lars zum Platzierungsspiel um die Plätze sieben und acht. Mit einer grandiosen Leistung und einem klaren Sieg gegen seinen Kontrahenten aus Württemberg platzierte sich Lars auf den siebten Platz. Zufrieden nahm er bei der Siegerehrung seine Urkunde entgegen.

 

 

Bild: Lars Maier


Gute Ergebnisse bei der südbadischen Rangliste

Für die südbadische Top 16 Rangliste qualifizierten sich für den TTC Emmendingen

 

Jule Kleiser, Lennox Day und Matteo Vietze. Die drei U13 Nachwuchstalente zeigten in Goldscheuer sehr gute Leistungen.

 

Lennox Day hatte einen guten Tag erwischt und spielte sich in der Vorrundengruppe nach sieben Siegen und nur vier abgegebenen Sätzen souverän und ohne große Probleme in die Endrunde der besten acht Spieler des südbadischen Tischtennisverbands. Diese Runde wurde, ebenfalls, wie die Vorrunde, im System „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Bis zum letzten Spiel hatte Lennox eine weiße Weste und zeigte spannende und intelligent gespielte Spielzüge. Ausgerechnet im entscheidenden letzten Spiel kam etwas Pech dazu. Nach einem äußerst spannenden letzten Spiel, das er knapp nicht für sich entscheiden konnte, wurde er mit nur einer Niederlage dritter des Turniers punktgleich mit den Plätzen eins und zwei. Über seinen Pokal, den er bei der Siegerehrung feierlich überreicht bekam und die Nominierung zur Baden-Württembergrangliste , die Ende Mai in St. Ilgen statt findet, freute er sich sehr.

 

Sehr viel kämpferischen Einsatz zeigte Matteo Vietze bei seinen Spielen. Nach den ersten sieben Spielen belegte er Platz vier und durfte mit dieser Platzierung ebenfalls in der Endrunde der Top 8-Spieler starten. Nach einem langen Tag und insgesamt 11 Spielen, wurde er bei der Siegerehrung als sechstbester Spieler Südbadens geehrt.

 

Mit sehr guten Leistungen überraschte Jule Kleiser bei ihrer ersten südbadischen Rangliste. Sie brachte manche Gegnerin zum Zittern und schaffte es mit einem dritten Platz in den Gruppenspielen ebenfalls in die Runde der besten acht Spielerinnen und freute sich über ihren erkämpften sechsten Platz.

 

 

 

Bild von links:

 

 

 

Lennox Day, Jule Kleiser und Matteo Vietze

 


Lars Maier bei den Austria Youth Open in Linz im Endspiel

 

 

 

Einen tollen Erfolg konnte Lars Maier vom TTC Emmendingen bei seinem ersten internationalen Turnier für sich verbuchen.

 

Bei den Austria Youth Open startete Lars mit dem Team TT BaWü Landesstützpunkt Freiburg im Einzel und Mannschaftswettbewerb.  Das Turnier, das vom 14.-17. April gespielt wurde, war international sehr gut besetzt.

 

Lars startete in der Mannschaft in der Klasse der Younger Cadet Boys. Dort musste er sich mit bis zu zwei Jahre älteren Gegnern messen. Mit einem Sieg im Gruppenwettbewerb spielte Lars mit seinem Partner um die Plätze 5-8. Nach einer äußerst knappen Niederlage mit 2:3 Spielen gegen Wädiswil (Schweiz) spielte die Mannschaft im nächsten Spiel gegen die tschechische Mannschaft aus Hradec Kralove, das mit 3:2 Spielen gewonnen wurde. Somit war der 7. Platz gesichert.

 

Im Einzel konnte Lars in seiner Altersklasse Mini Cadet Boys spielen. In dieser Klasse kämpften Kinder der  Jahrgänge 2006 und jünger um die Trophäen. Lars spielte groß auf und kämpfte sich bis ins Halbfinale. Dies gelang ihm mit Siegen gegen Spieler aus Italien, der Slowakei und aus Österreich. In einem packenden Endspiel hatte Lars das Nachsehen und musste seinem tschechischen Gegner nach drei spannenden Sätzen zum Sieg gratulieren.

 

Die Freude über den zweiten Platz bei solch einem großen Turnier war rießig. Stolz betrat er bei der Siegerehrung das Siegespodest und nahm freudenstrahlend den Pokal entgegen.

 

 

 

Bild : Lars Maier (2. Platz ) bei der Siegerehrung in Linz

 


Neues Nachwuchstalent: Sophia Erke

 

Stolz präsentiert sich Sophia Erke mit ihrem ersten Pokal, den sie als Drittplatzierte bei der diesjährigen Bezirksrangliste gewann.

 

Vor etwa zwei Jahren, als Sophia mit dem Tischtennistraining beim TTC Emmendingen anfing, dachte sie sicher noch nicht an eine Siegerehrung. Die erste Hürde zum Erfolg ist der Einstieg. Zu schnell springt der kleine, weiße Ball auf einem zu, rasch muss man im Sidestep in eine gute Schlagposition begeben, um dann den Ball im richtigen Moment, im passenden Winkel zumindest auf der anderen Tischhälfte zu platzieren.  Taktik spielt eine untergeordnete Rolle bei der Jagd auf die springenden Ping-Pong-Bällchen. Nach vielen Stunden eifrigen Trainings gelingt dies immer besser, und man beginnt den Ball bewusst zu lenken. Schlagart, Tempo, Rotation und Platzierung gewinnen an Bedeutung. Erst wenn diese Spielfähigkeiten ansatzweise vorhanden sind, kann man an Turnieren teilnehmen. Für Sophia war dies beim dreigängigen Ranglistenturnier des Bezirks der Fall. Bei solchen Turnieren sammelt man vielseitige Erfahrungen, die man für seine eigene Weiterentwicklung nutzen kann. Nach dem dritten Durchgang erreichte Sophia den dritten Platz in ihrer Altersklasse U 11 der Mädchen. Freudestrahlend nahm sie den Pokal entgegen und wurde vom Publikum beklatscht. Dass dieses Erlebnis motivierend wirkt, ist derzeit deutlich im Training zu erkennen. Mit sportlichem Ehrgeiz und zielstrebigem Engagement nimmt Sophia am Training teil und zeigt ihre Spielfreude.

 

 

 

 

 

Bild: Sophia Erke

 


Südbadische Rangliste-   Lars Meier gewinnt das Südbadische Endranglistenturnier

 

 

Fünf Nachwuchstalente des TTC Emmendingen qualifizierten sich über die Bezirksrangliste für die begehrte Südbadischen Rangliste.

 

Dort spielen die jeweils 16 Besten jeder Altersklasse eine Reihenfolge untereinander aus. Diesmal fand das Turnier der Top 16 Südbadens der Altersklasse U12 in Laufenburg statt.

 

 

 

Lars Maier und Jonas Schuler kämpften bei den Knaben um jeden Punkt, denn auf dieser Ebene treten nur Ballkünstler an. Aus ihrer Spielfreude heraus gelang es sowohl Lars als auch Jonas die Spiele mit raffinierten Aktionen und Spielwitz attraktiv zu gestalten. Nach sieben Siegen befanden sich beide unter den acht Besten. Jetzt wurde es ernst. Konsequent, das Ziel im Auge behaltend, kämpfte sich Jonas Schuler bis ins Spiel um den dritten Platz. Jetzt ging’s um einen Pokal und einen Platz auf dem Treppchen. Jetzt durfte man keine Nerven zeigen. Konzentration, Können und vielleicht ein Quäntchen Glück bringen den Sieg. Jonas gewann klar und durfte wenig später die Sieges-Trophäe in Empfang nehmen.

 

Lars Maier schaffte es noch einen Schritt weiter. Er behielt bis zum letzten Spiel die Oberhand über seine Mitstreiter. Mit einem 3:1-Sieg gewann er das letzte Spiel und ist nun Sieger der Südbadischen Endrangliste.

 

Julia Kleinstück zeigte, dass sie seit der letztjährigen Rangliste viel dazu gelernt hatte. Mit guten Angriffsschlägen und schwungvollen Konterbällen spielte sie sich auf den achten Platz. Sie war stets mit einem freundlichen Lächeln unterwegs bis hin zur Siegerehrung, bei der ihr eine Urkunde als Erinnerung überreicht wurde.

 

 

 

Zum ersten Mal spielten die jüngsten Mädchen des Vereins, Jona Reichenbach und Sofia Erke in Gamshurst bei der Top 16 U 11 Rangliste um die Trophäen. Sie beendeten das Turnier als 13. und 14. und traten mit dem Gedanken weiter fleissig zu trainieren, um sich im nächsten Jahr weiter vorne zu platzieren, die Heimreise an.

 

 

Bild von links:

 

 

 

Jonas Schuler, Lars Maier, Julia Kleinstück

 

 

 


Herren I kassieren bittere Heimniederlage

Die erste Herrenmannschaft musste eine bittere 4:9 Heimniederlage gegen Endingen einstecken - in Summe sind die 5-Satz-Krimis leider eher zu Gunsten des Gegners ausgefallen. Damit verabschiedet sich das Team vorerst im Kampf um den Relegationsplatz, kann aber den designierten Meister aus Nimburg am kommenden Wochenende noch etwas "ärgern"... ;-)

Weitere Ergebnisse:

Weisweil - Herren 2         2:9

Köndringen - Herren 1   2:9

Hasel - Jungen 1     8:5

Elzach - Jungen 2   0:8


Lennox Day und Matteo Vieze auf dem Treppchen

Beim Dreikönigsturnier in Rastatt spielten die beiden Teilnehmer des TTC Emmendingen, Lennox Day und Matteo Vieze wieder groß auf.

 

Lennox schaffte es im Schüler Einzel U 13 ganz nach vorne zu kommen. Mit einem aggressivem Angriffsspiel spielte er sich bis ins Halbfinale und wurde Dritter in dieser Klasse.

 

Im Schülerdoppel zeigten sich Lennox und Matteo als eingespieltes Team. So konnten sie sich voll auf die Gegner konzentrieren und spielten sich bis ins Finale vor. Verdient beendeten sie das Turnier als Vizemeister im Doppelwettbewerb. Die Leistungen sind als hervorragend zu bewerten, da die beiden Jungen sich mit Konkurrenten zu messen hatten, die in der Regel älter waren. Matteo und Lennox können im kommenden Jahr wieder in derselben Altersklasse an den Start gehen.

 

 

 

 

 

Bild :

 

 

 

Links: Lennox Day und Matteo Vietze

 


Südbadische Meisterschaften: Lars Maier im Finale

In  Furtwangen fanden die Südbadischen Meisterschaften statt. Für den TTC Emmendingen waren Lennox Day, Lars Maier, Jonas Schuler und Julia nominiert.

 

 

 

Für Lars  war die gewonnene Bezirksmeisterschaft und seine persönliche Quote durch die letztjährige Verbandsrangliste, die Qualifikation zur Teilnahme an diesem Turnier. Hier konnte und wollte er beweisen, dass er zu den besten Tischtennis-nachwuchsspielern in Südbaden gehört. Die Vorrunde wurde in Gruppen nach dem System „Jeder gegen Jeden“ gespielt.  Bereits hier setzte sich Lars hoch motiviert mit seinem sicheren Angriffsspiel durch. Mit Spielwitz, raffinierten Aufschlägen und gut platzierten Bällen ließ er seine Gegner die Überlegenheit spüren und absolvierte die Vorrundenspiele der Jungenklasse U 11 mühelos und ohne Satzverlust.  Als Erster der Gruppenspiele hatte er nun die Chance, sich ins Finale zu spielen. Dort begeisterten Lars und sein Gegner die Zuschauer mit zahlreichen spektakulären Ballwechseln. Beide Spieler mussten ihr bestes Tischtennis zeigen, um zu gewinnen. Entschlossen wurde jeder Ball mit hohem Tempo zurückgespielt und beide Spieler konnten zeigen, wie schnell sie auf den Beinen sein konnten auf der Jagd nach dem kleinen weißen Ball. Hie und da spielte ein Quäntchen Glück neben dem Können mit und nach vier spannenden Sätzen wurde Lars Vizemeister. Ein Pokal und eine Urkunde werden ihn später an diesen Erfolg erinnern.

 

Im Doppelwettbewerb U 11 war Lars mit seinem Partner auf Position 1 gesetzt und  dies war gerechtfertigt. Die beiden Youngster traten als gut eingespieltes Team auf und zeigten enormen Kampfgeist. Damit gelang es ihnen, die Meisterschaft in dieser Disziplin zu gewinnen. Jonas Schuler durfte mit aufs Treppchen stehen. Er belegte mit seinem Partner den dritten Platz im Doppelwettbewerb und durfte eine Urkunde und eine Medaille zur Erinnerung mitnehmen. Auch Julia Kleinstück erweiterte ihre Trophäensammlung mit einer Medaille für den 3. Platz im Schülerinnen Doppel U 11. Nach einem Viertelfinalspiel, dem es an Spannung nicht mangelte, gelangten die beiden Mädchen ins Halbfinale. Auch in diesem Spiel war es die Spannung, die die Zuschauer fesselte. Diesmal gewannen die Gegnerinnen, doch der Platz auf dem Treppchen war schon im Trockenen.

 

Lennox Day spielte bei den Schülern U 13. Nach erfolgreich durchspielter Vorrunde, gelang er bis ins Viertelfinale. Dort traf er auf einen älteren Gegner, was eine besonders große Herausforderung für Lennox war. Er machte es seinem Gegner nicht leicht und unterlag nur knapp. An der Seite von Lars Maier erreichte Lennox im Doppelwettbewerb U 13 ebenfalls das Viertelfinale. Es waren die letztendlichen Meister, die ihre Siegesserie unterbrechen konnten.

 

 

 

Bild: Julia Kleinstück und Lars Maier

 


Emmendinger Spieler wieder auf dem Treppchen - Lars Maier ist Bezirksmeister

Bei den Bezirksmeisterschaften in Kenzingen zeigte die junge Truppe des TTC Emmendingen einmal mehr, dass sie zu den Besten gehören.

 

Mit technisch ausgefeiltem Angriffstischtennis zeigten vor allem die vier Jungs der Landesligamannschaft, dass sie die Bezirksmeistertitel im Visier hatten. Lars Maier stand nach einem spannenden Halbfinale über fünf Sätze im Endspiel. Dort traf er auf einen seiner stärksten Konkurrenten. Aus der Perspektive der Zuschauer schien Lars dieses hochklassige Spiel mit Leichtigkeit zu gewinnen. Flink sprang er nach dem Ball und konnte die meisten Ballwechsel für sich entscheiden. Umgekehrt hatte es sein Gegner nicht leicht, an die raffiniert platzierten Bälle zu kommen, die zudem mit schwer kontrollierbarer Rotation auf der grünen Platte  aufkamen. Mit einem klaren 3:0 Sieg gewann er die Meisterschaft und nahm bei der Siegerehrung freudestrahlend den begehrten Pokal entgegen.

 

In der gleichen Altersklasse spielte auch Jonas Schuler, der bereits in der Vorrunde eine harte Nuss zu knacken hatte. Nach einem spannenden Viersatzsieg ging Jonas als Sieger vom Tisch und spielte sich dann mühelos ins Halbfinale. Dort traf er auf den späteren Zweitplatzierten, dem er nach großem Kampf zum Sieg gratulieren musste. Seine Siegesserie endete genau dort, wo er sich noch einen Platz auf dem Treppchen ergattert hatte.

 

Matteo Vieze spielte mit 11 Jahren im Jungen U 13 Wettbewerb groß auf. Obwohl einige Spieler bereits dem älteren Jahrgang angehörten, konnten sie Matteo erst im Halbfinale stoppen. Sein Siegeswille und Kampfgeist verhalfen ihm neben seinem sportlichen Können zu diesem Erfolg, der verdient mit einem Pokal geehrt wurde.

 

Lennox Day startete mit seinen 11 Jahren  sogar in der Klasse  der Jungen U 15, wodurch seine Gegner bis zu drei Jahre älter waren. Diese große Aufgabe meisterte er mit Bravour, denn er spielte sich bis ins Finale vor. In einem packenden Endspiel zeigte er ein gutes Angriffstischtennis gegen einen allerdings souverän aufspielenden Gegner. Nach drei spannenden Sätzen wurde Lennox der Pokal für den zweiten Platz überreicht.

 

Ebenfalls einen Pokal erhielt Julia Kleinstück für ihren vierten Platz im Schülerinnen Einzel U 11. Im Doppelwettbewerb erspielte sie, zusammen mit ihrer Partnerin aus Endingen, den 1. Platz und wurde somit Bezirksmeisterin im Schülerinnen Doppel U 11.

 

Diesen Titel holten sich auch Lennox Day und Matteo Vietze im Schüler Doppel U 13.  Lars Maier und Jonas Schuler beendeten die Doppeldisziplin als den Vizemeister.

 

Für den TTC Emmendingen waren weiterhin Mirco Maier, Lars Richter, Janik Janzing und Ben von Löwensprung am Start. Alle zeigten gute Leistungen und kämpferischen Einsatz. Für die begrenzten Plätze auf dem Treppchen reichte es nicht, mal fehlte ein Quäntchen Glück im Spiel und mal war das Spielerfeld einfach zu gut besetzt. Freude am Sport hatten alle an diesem Tag, die Spielenden und die Zuschauer.

 


Erster Punkt für die Emmendinger Jungs

In einem packenden Spiel schaffte es die 1. Jugendmannschaft des TTC Emmendingen

 

gegen die Jungs von BW- Freiburg in der Landesliga ein Unentschieden zu erspielen. Mit grossem Kampfgeist trat die Emmendinger Mannschaft mit Lennox Day, Lars Meier, Matteo Vieze und Jonas Schuler zu diesem Spiel an.

 

Schon beim Einspielen merkte man, dass die Jungs nun in der hohen Spielklasse angekommen sind. Die Mannschaft, die mit einem Durchschnittsalter von 10 ½  Jahren bereits in der Jungenklasse (bis 17 Jahre) startet, hat sich nach einigen verletzungsbedingten Startschwierigkeiten gefangen und konnte gegen BW Freiburg die volle Leistung abrufen. Nach einem 1:1 in den Doppeln und  einer geschlossenen Mannschaftsleistung in den Einzeln schafften es die vier Youngster den ersten Punkt in dieser Saison zu erspielen.

 

 

 


Bild: Die Freude war gross: Jonas Schuler (hinten) und Lars Maier(vorne)

 


Herren 2 landen Pokalsensation

Die 2. Herrenmannschaft mit Oliver Szabo (Olic), Michael Gerber und Björn Klasen konnten sich hauchdünn (mit 4:3) beim Favorit aus Herbolzheim durchsetzen.

Das musste natürlich gebührend gefeiert werden.


Herren I punkten trotz eklatanter Doppelschwäche

Die erste Herrenmannschaft konnte trotz einem 0:3 Start aus den Doppeln einen relativ ungefährdeten 9:5 Auswärtserfolg in Teningen verbuchen und belegen nun mit 2:2 Punkten den 8. Tabellenplatz.

Die weiteren Ergebnisse der vergangenen Woche:

Jungen 1 - Forchheim   1:8

Kenzingen - Herren 2   9:3

Herren 1 - Köndringen  6:9

Schüler 1 - Teningen/Köndringen  3:7

Reute - Jungen 2   3:8

Weisweil - Herren 2   9:1


Die Jungs sind nicht zu stoppen   Emmendinger Schüler gewinnen Bezirkspokal

Nach mehreren Spielen gegen namhafte Gegner aus dem Bezirk Breisgau erreichte die erste Schülermannschaft des TTC Emmendingen das Finale im Bezirkspokal. Gegner war die Mannschaft des TV Heitersheim. Dass die Heitersheimer Jungs deutlich älter waren, sah man ihnen an. Der körperlichen Überlegenheit musste man mit vollem Einsatz, kombiniert mit raffinierten Spielzügen begegnen, wollte man gewinnen. Das war dem Emmendingen Quartett von Anfang an klar. Dementsprechend spielten sie voll auf, mit einem gelungenen Mix an Risiko und Routineschlägen.

 

Mit guter Laune und Spielfreude traten Noah Lichy, Lennox Day, Lars Maier und Matteo Vietze an. Nach einem 1:3 Rückstand drohte diese Hochstimmung zu kippen, der Druck auf die Spieler stieg enorm an. Mit einer weiteren Niederlage wäre das Pokalfinale verloren gewesen. „Vollgas an der Platte“, hieß das Motto ab diesem bedrohlichen Spielstand. Die folgenden drei Einzel mussten gewonnen werden. Da flogen die Bälle schnell und gut platziert von einer Plattenhälfte zur anderen. Die Betreuer und Zuschauer fieberten mit. Nach dieser harten Kampfphase strahlten die vier Emmendinger. Schließlich waren sie es, die letztendlich und freudestrahlend die Pokale entgegennehmen durften. Die Begeisterung des Publikums hielt noch eine Zeit lang an und verstärkte die feierliche Stimmung und Freude über den Pokalsieg an diesem Tag.

 

 

 

 

 

Bild von links:

 

 

 

Matteo Vietze, Lars Maier, Noah Lichy und Lennox Day

 


Steckbrief unseres Neuzugangs

Hallo,
mein Name ist Jonas und ich bin 10 Jahre alt.
2014 habe ich mit dem Tischtennis  beim SV BW Wiehre angefangen. In meiner ersten Saison wurden wir gleich Meister der U11 Minis.
In der zweiten Saison wurden wir dann dieses Jahr auch wieder Meister in der U15 Bezirksklasse.
Ich freue mich, dass ich jetzt mit Lennox, Lars und Matteo in einer neuen Mannschaft spielen darf.
Ich finde es toll, hier in Emmendingen so herzlich und freundlich aufgenommen worden zu sein.

Bis bald im Training,
Euer Jonas

 

Steckbrief von Jonas

Vorname:

Jonas

Name:

Schuler

Spitzname:

Jojo

Geburtsdatum:

23. Juni 2006

Sternzeichen:

Krebs

Straße, Nr.:

Thannhauserstraße 19.

PLZ, Ort:

79114 Freiburg

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Braun

Größe:

150 cm

Hobbies:

Tischtennis, Schwimmen, Fußball, Freunde treffen, Kino

Berufswunsch:

Polizist

 


Ehrungen bei der Generalversammlung 2016


Vereinsmeister 2016 ist...

... Dennis Campana, der sich souverän im Finale gegen Martin Kölblin durchsetzte. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Sven Wasmer gegen Daniel Oberle durch.


SAVE THE DATE

Vereinsmeisterschaften der Aktiven am 21.05.2016, ab 13 Uhr


Lennox Day gewinnt südbadische Rangliste

Der TTC Bischweier war Gastgeber für die südbadische Rangliste der Jungen und Mädchen U12. Die besten 16 Spielerinnen und Spieler Südbadens, die sich über die Bezirksranglisten für dieses begehrte Turnier qualifiziert hatten, trafen sich, um die Rangfolge dieses Jahrgangs auszuspielen.

 

Lennox Day zeigte sich an diesem Tag in Topform und zeigte schon früh , dass er auf einen Medaillenrang spielen wollte. Nachdem er bereits in den Gruppenspielen nach 7 deutlichen Siegen seine Überlegenheit gezeigt hatte, toppte er in der anschließenden Runde, in der die Plätze 1-8 ausgespielt wurden, dass er seine bisher gezeigte Leistung sogar noch steigern konnte. Er zog alle Register, zeigte raffinierte Angriffsschläge und auch eine gute Kondition. Nach weiteren drei überlegenen Spielen stand Lennox bereits eine Runde vor Turnierende als Gesamtsieger fest. Natürlich zeigte er auch im letzten Spiel keine Schwäche und beendete das Turnier mit 11:0 Siegen. Eine sensationelle Leistung, die mit einem schönen Pokal und einer Urkunde belohnt wurde. Gleichzeitig qualifizierte sich Lennox durch dieses Ergebnis für die Baden –Württembergrangliste im Juni in Weinheim, wo er zusammen mit seinen Mannschaftskollegen Noah Lichy und Lars Maier starten darf. Noah war durch seine guten Leistungen des vergangenen Jahres für die südbadische Rangliste freigestellt und bereits im Vorfeld für die Baden-Württembergrangliste qualifiziert.

 

Matteo Vietze startete in der zweiten Vorrundengruppe und erreichte dort mit seinem erspielten 3. Platz auch die Endrunde der besten 8 Spieler. Nach elf hart umkämpften Spielen erspielte sich Matteo den 7. Platz und freute sich über seine Urkunde.

 

Das einzige Mädchen aus Emmendingen, Elisabeth Evdokimov, verpasste die Endrunde der besten 8 Spielerinnen um nur einen Satz. Sie kämpfte dadurch um die Plätze 9-16 und belegte nach einem langen, harten Turniertag den 11. Platz.

 

 

 

Bild von links:

 

 

 

Lennox Day und Matteo Vietze

 


3. Platz für Lars Maier bei der südbadischen Rangliste

Lars Maier und Julia Kleinstück qualifizierten sich durch ihre guten Ergebnisse bei der Bezirksrangliste für die Südbadische Rangliste der Schüler und

Schülerinnen U 11. 

 

Diese fanden in Reute in der Eichmattenhalle statt. Hier trafen nun die 16 besten Schülerinnen und Schüler von ganz Südbaden, um eine Reihenfolge untereinander auszuspielen.

 

Julia Kleinstück startete anfangs noch sehr zaghaft. Im Verlauf des Turniers gewann sie zusehends an Sicherheit und spielte sich letztendlich auf den 10 Platz.

 

Mit einer schönen Urkunde, vielen neuen Ideen und Motivation für die kommenden Trainingstage trat sie müde, und zufrieden die Heimreise an.

 

Lars Maier wurde als einer der Favoriten im Jungen U 11 Wettbewerb gehandelt, besonders nach seinem Sieg auf Bezirksebene. In der Vorrunde traf Lars bereits auf zwei seiner direkten Konkurrenten und zog die Blicke des Publikums auf sich. Mit Spielwitz, Athletik und flinker Beinarbeit wurde beiderseits um jeden Punkt gekämpft. Mit einem Quäntchen Glück hätte Lars beide Spiele klar für sich entscheiden können. Es kam anders. Nun musste Lars neben seinem spielerischen Können auch gute Nerven und Ausdauer zeigen. Alle Spiele musste er für sich entscheiden, um auf einen der ersten drei Plätze zu gelangen. Lars ließ sich dadurch nicht aus dem Rhythmus bringen und kämpfte weiter. Als Dritter der Vorrunde ging für ihn das Turnier in der Gruppe der besten 8 Spieler weiter. Dort lief er zur Hochform auf und gewann alle Spiele ohne Satzverlust. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt er vom Verbandsjugendwart den Pokal und eine Urkunde für den 3. Platz überreicht. Freudestrahlend und stolz nahm er beides entgegen und stellte sich dem Siegerfoto. Mit diesem Ergebnis geht die Ranglistenserie für Lars weiter. Er qualifizierte sich mit diesem Ergebnis für die Baden –Württembergrangliste, die am 11. Juni in Weinheim durchgeführt wird.

 
Bild von links

 

Lars Maier und Julia Kleinstück

 


Schülermannschaft ist vorzeitig Meister der Bezirklsliga

Die 1. Schülermannschaft des TTC Emmendingen ist bereits fünf Spieltage vor Saisonschluss Meister der Bezirksliga Jungen U15, der höchsten Schülerklasse des Bezirks Breisgau.

 

 

 

Noah Lichy, Lennox Day, Lars Maier und Matteo Vietze bilden das Erfolgsquartett. Souverän und mit überlegenem Können traten sie ihre Punktspiele gegen die oft älteren Gegner an. Mit einem Durchschnittsalter von 10 Jahren zählen sie zu den Jüngsten der Altersklasse U 15, was „unter 15 Jahre“ abkürzt.

 

 

 

Mit 17 Siegen bei 17 Wettkampfspielen ist die Meisterschaft außergewöhnlich früh entschieden worden. Keiner der Gegner konnte die vier Nachwuchsspieler des TTC Emmendingen besiegen. Schaut man die Ergebnisse genauer an, so lassen auch die Einzelbilanzen der Spieler keinen Zweifel daran, dass diese Meisterschaft durch Können erspielt wurde: Eine „weiße Weste“ von 12:0 beziehungsweise 9:0 Spielen in der Rückrunde können Noah Lichy und Lars Maier aufweisen. Matteo Vietze und Lennox Day verpassten dies nur knapp.

 

Bemerkenswert ist das Alter des Teams. Noah, Lennox und Matteo sind 10 Jahre alt, Lars erst 9, also eine Mannschaft, die Zukunft hat. Im Tischtennis bedeutet dies, dass die Kleineren eine deutlich geringere Reichweite und noch nicht die natürliche Athletik eines Jugendlichen mit sich bringen. Dennoch werden die vier Jungs sich in der kommenden Saison bereits mit den U 18  Jungen messen. Die Überlegenheit in dieser Spielrunde bestärkt die Entscheidung.

 

Nun ist es Ehrensache, dass das letzte Spiel mit gleicher Konsequenz und Motivation zum Sieg geführt werden soll. Das       Quartett will weiterhin Tischtennis auf hohem Niveau bieten und damit auf Punktejagd gehen.

 

 

 

 

 

Bild:

 

Lars Maier/Noah Lichy/Matteo Vietze/Lennox Day

 


SAVE THE DATE: letztes Heimspiel des TTC EM/Oberliga BaWü am kommenden Samstag, 02.04.2016 18:00


Herren 1 zeigen erneut leichte Schwächen in den Doppeln

Dennoch konnte das drittletzte Meisterschaftsspiel souverän gegen (allerdings mit Ersatz auflaufenden) Fochheim mit 9:2 gewonnen werden.

Bereits letzte Woche sicherten sich die Herren 2 im Derby beim TTC Köndringen einen 9:5 Erfolg und konnten somit den Vorsprung in der Tabelle vor den Köndringern halten.

Die weiteren Ergebnisse:

Minis 1 - Suggental      4:5

Schüler 1 - 1844 FR      6:1

Suggental 2 - Minis 2   3:6

Schüler 2 - Teningen/Köndringen    6:0


Gesamtsieg bei der Bezirksrangliste für Lisa Gäßler

Schon vor dem 3. Durchgang der Bezirksrangliste stand Lisa Gäßler als Gesamtsiegerin aller Mädchenkategorien fest und wurde bei der Siegerehrung  vom Bezirksjugendwart Enar Soeder mit einem extra grossen Pokal für diese großartige Leistung geehrt.

 

Im Wettbewerb der Mädchen U17 dominierte Lisa das Feld und gewann mit 23 Punkten Vorsprung vor der zweitplatzierten Spielerin aus Freiburg. Für den ersten Platz in ihrer Altersklasse bekam Lisa den zweiten Pokal an diesem Tag überreicht.

 

Luisa Leser, ihre etwas jüngere Vereinskameradin, beherrschte das Feld der Mädchen U15. Mit 47 Punkten Vorsprung beendete sie die Rangliste als Siegerin und wurde in der Gesamtwertung aller Mädchen Dritte. 

 

In der Spielklasse der Jüngsten ,U11, spielte sich Lars Maier auf den ersten Platz und freute sich über seine Trophäe, die er bei der Siegerehrung entgegen nehmen durfte.

 

Noah Lichy reihte sich in das Quartett der Sieger ein. Er wurde ebenfalls Sieger seiner Altersklasse, den Jungen U12, vor seinem Vereinskollegen Lennox Day, der Zweiter wurde.

 

Matteo Vietze belegte nach der  Auswertung den vierten Platz und war somit noch auf einem der begehrten Pokalränge, das Zweitwichtigste gleich nach den Platzierungen, die eine Qualifikation für die Teilnahme auf Südbadenebene mit sich bringen. 

 

 

 

Bild von links:

 

 

 

Luisa Leser , Lars Maier, Noah Lichy, Lennox Day, Matteo Vietze und Lisa Gässler

 


Fünf Pokale für Emmendinger Nachwuchstalente

Der dritte Ranglistendurchgang des Bezirks Breisgau wurde in Freiburg in der Sepp – Glaser Halle ausgetragen. Der TTC Emmendingen startete am Samstag mit 14 Spielerinnen und Spielern. In den beiden jüngsten Altersklassen konnten vier Emmendinger Kinder bei der Siegerehrung Pokale entgegen nehmen. In die Wertung kamen die Ergebnisse aus allen drei Ranglistendurchgängen.

 

In der Altersklasse U 12 zeigte Elisabeth Evdokimov eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den ersten beiden Durchgängen und beendete ihre Gruppenspiele als Zweite.

 

Der Lohn war ein schöner Pokal für ihren 3. Platz in der Gesamtwertung.

 

Bei den jüngsten Mädchen starteten Julia Kleinstück und Jona Reichenbach. Beide Mädchen zeigten, dass sie im vergangenen Jahr viel dazu gelernt hatten. Die zehnjährige Julia beendete das Turnier ebenfalls als Dritte und freute sich über ihre erspielte Trophäe. Jona, die noch nächstes Jahr in dieser Altersklasse starten darf,  konnte gleich bei ihrer ersten Teilnahme einen Pokal für den 6. Platz entgegennehmen.

 

Bei den Jungen U 11 freute sich Ben von Löwensprung über seinen ersten Pokal, den er vom Bezirksjugendwart für seinen 9. Platz überreicht bekam.

 

Eine Altersklasse höher startete Julius Scheuermann. Auch er wurde am Schluss des Turniers für seinen 8. Platz geehrt.
Die Trophäen sind sicher Anreiz für die Kinder,  fleißig weiter zu trainieren.

 

 

 

Bild von links:

 

 

 

Ben von Löwensprung, Elisabeth Evdokimov, Jona Reichenbach, Julia Kleinstück

 

Auf dem Bild fehlt: Julius Scheuermann

 


Damen-Oberliga-Derby: Tabellenführer DJK Offenburg zu Gast in EM

Am kommenden Samstag, 05.03., steigt um 18:00 Uhr das Derby in der Oberliga Ba-Wü der Damen. Zu Gast: Tabellenführer DJK Offenburg.

Eintritt: Fehlanzeige

Das Team freut sich auf zahlreiche und tatkräftige Unterstützung!


Damen verpassen Sensation/Herren 2 souverän

Das Oberliga-Damenteam verpssre am vergangenen Samstag eine Sensation. Gegen den haushohen Favoriten konnte ein beachtliches Ergebnis erzielt werden. Nach hartem Kampf endete das Spiel in Frickenhausen mit 5:8.

Nichts anbrennen ließ hingegen die 2. Herrenmannschaft. Ein souveräner und nie gefährdeter 9:1-Sieg endete bereits nach 1,5 Stunden.

Die weiteren Ergebnisse:

Herren 1 - Köndringen    8:8

Weisweil - Schüler 2        0:6

Biengen - Minis 1          0:9

Suggental - Minis 1       0:9


Herren 2 kassieren deutliche Niederlage in Nimburg/ Schüler 2 auf Tuchfühlung mit Tabellenführer

Die 2. Herrenmannschaft kassierte eine deutliche Niederlage in Nimburg, obwohl das Team vielversprechend mit 2:1 aus den Doppeln startete. In den Einzeln konnte nur noch ein Punkt erzielt werden, so dass das Spiel mit 9:3 verloren ging.

Die 2. Schülermannschaft bleibt indessen mit einem deutlichen 6:1 Sieg über Kenzingen auf Tuchfühlung mit dem Tabellenersten, und erarbeitet sich ein mögliches Show-down am Saisonende.

Die weiteren Ergebnisse:

Schüler - Kirchzarten      4:0   (Pokal)

Forchheim - Minis 2      9:0

Kirchzarten - Minis 1    8:1


Herren 1 bezwingen Kenzingen/Klassenerhalt vorzeitig gesichert

Nach zwei unglücklichen und unverdienten Niederlagen gegen Tabellenführer Bleichheim (6:9) und Tabellendritter Nimburg (ebenfalls 6:9/32 zu 32 Satzverhältnis) konnte sich die 1. Herrenmannschaft mit einem 9:3 gegen Kenzingen durchsetzen. Derzeit rangiert das Team auf dem 4. Tabellenplatz und wird mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben (Ziel vorzeitig erreicht! ;-))

Ein ganz anderes Programm erwartet die Damenmannschaft: die nächsten beiden Spiele gegen die aktuellen Tabellenersten (auswärts in Frickenhausen) und DJK Offenburg II (Heimspiel) werden weniger aussagekräftig sein, wenn auch hier - vor allem im Derby und in eigener Halle am 05.03.- mit Gegenwehr der Emmendingerinnen gerechnet werden darf. Zukunftsweisend wird das Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Weinheim sein, bei dem man am 13.03. gastiert. Also: auf, Mädels! Attacke!

die weiteren Ergebnisse:

Minis 2 - Kirchzarten    0:9

Schüler 2 - Denzlingen 6:1

Heitersheim - Schüler 1  2:6

Sindelfingen - Damen   8:3

 


Gold für Lisa Gäßler bei den Südbadischen Meisterschaften

In Rastatt fanden die diesjährigen Südbadischen Meisterschaften der Damen und Herren statt. Lisa Gässler, Luisa Leser und Betreuerin Marina Zimmermann traten die Reise nach Rastatt an, um sich bei diesem wichtigen Turnier mit der Spitze des Verbandes zu messen.

 

 

 

Die erst 13-jährige Luisa Leser wagte die Herausforderung bei den besten Damen Südbadens mitzuspielen. In der Vierergruppe spielte sie ein technisch sauberes Tischtennis, konnte sich allerdings nicht auf einen der beiden ersten Plätze in ihrer Gruppe spielen, die ein Weiterkommen ermöglichten.

 

Sehr gut präsentierte sich die 15 –jährige Lisa Gäßler. Sie wurde nach tollen Spielen, die durch Technik und Kampfgeist geprägt waren, Gruppenzweite.

 

Im Halbfinale traf Lisa auf die spätere Siegerin. Nach einem hart umkämpften Fünfsatzspiel stand sie bei der Siegerehrung auf dem Podest und freute sich letztendlich über ihren 3. Platz.

 

 

 

Im Doppelwettbewerb spielten die beiden Nachwuchstalente zusammen und konnten hier einen 3. Platz feiern.

 

 

 

Die Krönung des Tages war der Sieg im Mixedwettbewerb. Lisa Gäßler spielte mit Jeromy Löffler aus Renchen. Nach vielen zum Teil sehr spannenden Spielen, die von Athletik und technischer Präzision geprägt waren, wurden die Youngster als Mixedsieger gekürt.

 

 

 

 

 

 

Bild von links:

 

 

Luisa Leser / Lisa Gäßler

 


Damen punkten gegen Tabellen-4.!

Unser Damen-Team konnte gegen den Tabellenvierten der Oberliga-BW überraschend einen Punkt entführen. Das lässt natürlich hoffen ;-)

Weitere Ergebnisse:

Herren 1 - Teningen          9:2

Herren 2 - Whyhl                4:9

Minis 2 - Minis 1                 0:9

Schüler 1 - SV Kirchzarten  6:1

FC Kollnau - Schüler 1        0:6


Sie sind nicht zu bremsen: Nachwuchstalente weiter auf Erfolgskurs

Nach ihren Siegen bei den Bezirksmeisterschaften und den südbadischen Meisterschaften konnten Noah Lichy, Lennox Day, Lars Maier und Matteo Vietze wieder auf sich aufmerksam machen. Sie traten beim Dreikönigsturnier der TTF Rastatt an.

 

Nach den Gruppenspielen waren Noah und Lennox ungeschlagen. Lars und Matteo wurden Zweite. Durch eine etwas unglückliche Auslosung trafen bereits im Viertelfinale Lars auf Lennox und Matteo auf Noah. Somit mussten  zwei Spieler des TTC Emmendingen ausscheiden. Nach spannenden Spielen standen Noah und Lennox als Sieger fest, die anschließend ohne Probleme ihre beiden Halbfinalspiele gewannen. Im Endspiel konnte Noah die Oberhand über Lennox behalten und wurde als Sieger gekürt. Lennox freute sich über seinen Pokal für den zweiten Platz.

 

Im Doppel ließen die Emmendinger Jungs nichts anbrennen. Ohne große Mühe spielten sich beide Paarungen ins Endspiel. In einem technisch hochwertigen Spiel und mit viel Einsatz gewannen Noah Lichy und Lars Maier gegen Lennox Day und Matteo Vietze.

 

Im Jungen-Wettbewerb U13 durften die vier Jungs aus zeitlichen Gründen nur an den Einzelwettbewerben teilnehmen. Noah schaffte es auch hier aufs Treppchen zu kommen. Bis ins Halbfinale spielte er ohne Niederlage, fand dort aber seinen Meister. Ein dritter Platz in der älteren Konkurrenz ist als großer Erfolg für ihn zu werten.

 

 

 

Bild:

 

 

 

von links:

 

 

 

Noah Lichy / Lars Maier / Matteo Vietze / Lennox Day

 


Luisa Leser holte ihren ersten Baden-Württembergischen Meistertitel

Kurz vor Weihnachten trafen sich in Biberach die besten Nachwuchsakteure der Tischtennisverbände von Süd-und Nordbaden und aus Württemberg.

 

Bei den Baden –Württembergischen Meisterschaften der Jugend U 15 und U18, die an zwei Tagen ausgetragen wurden, konnte Luisa Leser auf sich aufmerksam machen.

 

 

 

Luisa spielte im Mädchendoppel mit Naomi Tamasan aus Sindelfingen. Gleich nach dem ersten Spiel stellte sich eine Harmonie bei den Spielerinnen ein. Im Halbfinale konnten sie das gesetzte Team aus Schönmünzach bezwingen und auch im Endspiel waren die beiden nicht zu stoppen. Die Freude über den Meistertitel bei diesem wichtigen Turnier war groß.

 

 

 

Im Mixed-Wettbewerb U15 Wettbewerb schaffte es Luisa mit ihrem Partner Fabian Gäßler ebenfalls aufs Treppchen. Nach vielen guten Spielen wurden die beiden im Halbfinale von den Siegern des Mixedwettbewerbs bezwungen. Der Lohn war der 3. Platz.

 

 

 

Bei den Mädchen U15 spielte sie sich im Einzel bis ins Viertelfinale vor. Erst dort wurde Luisa von der späteren Siegerin aus Württemberg nach einem hochklassigen Spiel knapp gestoppt. Luisa kann rundum zufrieden sein, mit ihren Erfolgen.

 

 

 

Lisa Gäßler zeigte im Mädchenwettbewerb U18 ihr Können. Im Einzel fehlte ihr ein Quäntchen Glück zum großen Erfolg. Als Dritte ihrer Gruppe musste sie frühzeitig den Weg aufs Treppchen verlassen. Im Doppelwettbewerb hingegen war Lisa mit ihrer Partnerin aus Süssen erfolgreich und wurde letztendlich für den 3. Platz geehrt. Im Mixedwettbewerb schaffte sie es mit ihrem württembergischen Partner bis ins Viertelfinale.

 

Jana Kirner startete mit ihren 13 Jahren ebenfalls in U18. Sie suchte bei diesem Turnier die sportliche  Herausforderung und trat eine Altersklasse höher an. Dort schaffte sie es sich bis ins Viertelfinale vorzuspielen. Im Doppel wurde auch sie für den 3. Platz ausgezeichnet.

 


Südbadischer Meistertitel für Luisa Leser und Noah Lichy

Durch ihre guten Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften durften

Noah Lichy, Lars Maier, Lennox Day und Matteo Vietze bei den Südbadischen Meisterschaften in Haslach an den Start gehen. Dort machten sie erneut auf sich aufmerksam und spielten sich bis ins Viertelfinale des Einzelwettbewerbs der Jungen U11. Der erst zehnjährige Lars Maier konnte seinen Vereinskameraden Noah Lichy auf seinem Weg ins Finale nicht aufhalten. An diesem Tag gelang Noah alles. Im Endspiel gegen Hendrik Bär zeigte er sein Können und ließ dem Gegner keine Chance. Überlegen gewann er alle Sätze und landete mit einem 3:0 Sieg auf dem Siegerpodest ganz oben und wurde als Südbadischer Meister seiner Klasse geehrt.

Im Doppelwettbewerb konnte Noah mit seinem Doppelpartner aus Singen den 2. Platz belegen. Lars Maier und Lennox Day wurden nach einem packenden Halbfinalspiel Dritte.

Luisa Leser ging gleich in zwei Altersklassen an den Start, den Mädchen U15 und U18. Im Einzelwettbewerb der U 15 Mädchen spielte Luisa souverän auf und dominierte das Feld. Im Endspiel traf sie auf C. Schädler, die sie problemlos mit 3:0 Sätzen besiegen konnte. Sie wurde bei der Siegerehrung als Südbadische Meisterin gekürt.

Im Doppel belegte sie mit ihrer Partnerin aus Rastatt den dritten Platz.

Im Einzelwettbewerb U 18 kam Luisa nach vielen sehr guten Spielen bis ins Viertelfinale. Im Doppelwettbewerb U 18 stand sie mit ihrer Partnerin A. Christ aus Freiburg bei der Siegerehrung auf dem zweiten Podestplatz.

Mit viel Spass waren Julia Kleinstück und Elisabeth Evdokimov im jüngsten Mädchenwettbewerb bei der Sache. Auch wenn es noch nicht aufs Treppchen gereicht hat, zeigten sie gute Ansätze. Ihr Ziel ist es, von nun an viel zu trainieren um dann vielleicht im nächsten Jahr den Sprung aufs Treppchen zu schaffen.

 

Von links:

 

Lennox Day / Noah Lichy / Luisa Leser / Lars Maier / Elisabeth Evdokimov


Schüler 1 sind Herbstmeister

Die 1. Schülermannschaft des TTC EM (oder auch: Jugend U-15) sind ungeschlagene Herbstmeister mit sage und schreibe 54:8 Spielen. Das heißt auch umgekehrt, dass pro Saisonspiel im Durchschnitt nicht mal 1 Spiel (Einzel oder Doppel) verloren wurde.

Glückwunsch!!


Herren 1 bleiben am Doppelspieltag ungeschlagen

Das Team der 1. Herren konnte am Doppelspieltag 25.11. / 28.11. sowohl in Teningen punkten (8:8), als auch beim ungefährdeten Kantersieg in Kenzingen (9:1).

Eine knappe Pokalniederlage musste dagegen die Herren 2 einstecken: mit 3:4 verfehlte man das Achtelfinale beim SSV Freiburg.

Wie weiteren Ergebnisse:

Köndringen/Teningen - Schüler 2    0:6

Herren 2 - Denzlingen    6:9

Minis 1 - Biengen    8:1

Schüler 2 - Endingen  6:0


Sie kamen, sahen und siegten...   Emmendinger U 11 Jungen beherrschten die Konkurrenz bei den Bezirksmeisterschaften.

Mit vier Jungen und zwei Mädchen reiste der TTC Emmendingen nach Kirchzarten zu den Bezirksmeisterschaften.

 

Zum wahren Krimi wurde der Wettbewerb der Jungen U11. Für Emmendingen gingen mit Noah Lichy, Lars Maier, Lennox Day und Matteo Vietze gleich vier hoffnungsvolle Tischtennistalente an den Start.

Nach Siegen und 2. Plätzen in der Gruppe qualifizierten sich alle Spieler des TTCE fürs Viertelfinale. Auch hier zeigten die Joungsters ihr bestes Tischtennis. Die beiden 2. Plätze der Vorrunde hatten den Vorteil, dass die Emmendinger Spieler im Viertelfinale nicht aufeinander trafen. Mit viel Motivation und technisch sauberem Tischtennis spielten die vier Nachwuchsakteure die restliche Konkurrenz des Bezirks aus dem Turnier und zogen in die Halbfinale ein. Unter dem Beifall der anwesenden Eltern  und Zuschauer gewann Lars gegen Lennox in einem hochklassigen Spiel knapp mit 3:2. Etwas deutlicher fiel das Spiel Noah gegen Matteo aus, das Noah mit 3:0 Sätzen für sich entscheiden konnte. Noah zog  im anschließenden, packenden Endspiel gegen Lars alle Register und ging als stolzer Bezirksmeister vom Tisch.

 

Julia Kleinstück und Elisabeth Evdokimov traten im Einzel U11 der Mädchen an, das im System „jeder gegen jeden“ ausgespielt wurde. Elisabeth belegte in der Endabrechnung  den 4. Platz, Julia wurde Fünfte.

 

Auch in den Doppeln durften die Emmendinger Kinder das Treppchen betreten. Den zweiten Platz erreichten Noah Lichy und Lars Maier. Lennox Day und Matteo Vietze wurden Dritte.

Im Schülerinnendoppel freuten sich Julia Kleinstück und Elisabeth Evdokimov über ihren zweiten Platz.

 

Von links:

Lars Maier (2. Platz), Noah Lichy (1. Platz), Lennox Day (3. Platz), Matteo Vietze (3. Platz)


Herren 1 erkämpfen sich Remis

Das Team erkämpfte sich dieses Mal (mit 2 Mann Ersatz!!!) mit einem negativen Satzverhältnis noch eine Punkt gegen Nimburg. Dennis fühlt sich vorne anscheinend sehr wohl ;-) "Matchwinner" an diesem Abend: Moritz Michiels und Abschlussdoppel Kölblin/Campana.

Die weteren Ergebnisse:

Kirchzarten - Schüler 1    0:6

Hochdorf - Herren 2        9:4

Spfr. F'hafen - Damen    8:2

Damen - Mönchweiler    7:7


Damen kassieren knappe und zugleich bittere Heimniederlage

Unsere Damen kassierten leider leider leider gegen einen direkten Konkurrenten am vergangenen Sonntag eine bittere Heimniederlage. Das Team musste sich mit 6:8 gegen Weinheim geschlagen geben. NIXDESTOTROTZ: WEITER, MÄDELS!!

Die weiteren Ergebnisse:

Damen - Sindelfingen    2:8

Schüler 1 - Heitersheim 6:0

Schüler 2 - Weisweil 2    6:0

Köndringen 2 - Herren 1 5:9


Schüler 1 weiter ungeschlagen

Die Schüler 1 sind weiter ungeschlagen und führen mit 6:0 Punkten und 18:6 Spielen die Tabelle der U-15 Bezirksliga an!!! Die Ergebnisse:

Schüler 1 - Kollnau    6:2

Schüler 1 - Suggental  6:0

weitere Ergebnisse vom Wochenende:

Minis 1 - Kirchzarten   0:9

Minis 2 - Forchheim    2:7


Nimburg und Weisweil mit kalter Dusche ;-)

Herren 2 holen beim 8:8 gegen Nimburg einen Punkt

Herren 1 punkten mit 9:6 doppelt


Herren 1 verlieren zweimal sehr knapp

Herren 1 mussten sich zweimal mit 7:9 gegen den TTV March und den TUS Bleichheim geschlagen geben

weitere Ergebnisse der letzten Woche:

Nimburg - Minis 2    2:7

Minis 2 - Suggental 2   9:0

Schüler 2 - Bleichheim  6:1



Herren 2 vergeigen 1. Heimspiel

Die "Zweite" unterliegt dem TuS Teningen unerwartet im ersten Heimspiel mit 5:9. Das Verhältnis der gespielten Bälle sagt einiges aus...

Hier geht's zum detaillierten Ergebnis

Die weiteren Ergebnisse der Woche vom 28.09. - 03.10.

Kenzingen - Schüler 2     1:6

Forchheim - Minis 1         6:3

Altenmünster - Damen   8:2


Damen unterliegen Frickenhausen

Was auf dem Papier nach einer klaren 3:8 Niederlage ausschaut, war ca. 1 Stunden lang ausgeglichen. Objektiv darf man resümieren, dass nur einige Bälle zu einer Überraschung gefehlt haben. Bilder der 1. Begegnung gibt's hier

Zum Ergebnis geht's hier


Herren 1 und 2 + Schüler 1 mit Auftaktsiegen

Herren 1 - Forchheim 9:5 (Danke an Edeljoker Manuel Maerker!)

Heimbach - Herren 2  3:9

Wyhl - Herren 2    8:8

Grißheim - Schüler 1   4:6


Damen starten in Oberliga BW

Das Damenteam startet am Sonntag, den 27.09.2015 um 11 Uhr in der Oberliga Baden-Württemberg.

Des Weiteren starten die Herren II bereits am 18.09. in Heimbach, die Herren I empfangen den TTC Forchheim am 25.09.